Skip to main content

Wir fordern Klimagerechtigkeit!

Vom 16. bis 18. Januar schaffen wir einen politischen und kreativen Raum in der Grossen Halle, für Austausch und Auseinandersetzungen mit den Themen, die uns hin zur Klimagerechtigkeit bewegen. 

Dass wir uns in einer Klimakrise befinden, ist für uns keine Diskussion.

Dass Klimagerechtigkeit erreicht werden muss, auch nicht.
Wie, allerdings schon.

Die vielen Positionen zur Klimakrise, fordern breite Inklusion, Beteiligung und Wandel einer diversen Basis. Darum wollen wir den Dialog fördern und veranstalten in der Grossen Halle Konzerte, Kunstinstallationen und Workshops.

Das detailierte Programm findet ihr bald auf dieser Website.