Skip to main content

«Drzwüsche»

Tanzaufführung

Samstag, 1. Mai 2021, 20:00 Uhr

Tojo Reitschule

Anna Chiedza Spörri und Sophie Gerber

Ein Stück, welches die Herausforderung der Schaffung einer Identität in der Dualität von Kulturen ausdrückt. Es ist eine Aufarbeitung von Erfahrungen und ein Austausch von Erlebnissen.
Dieses Stück wurde von Anna Chiedza Spörri und Muhammed Kaltuk choreographiert und nach der Premiere im Jahr 2019 am Bestival auch am Theater Basel und in der Dampfzentrale aufgeführt. Für die Tour de Lorraine wird das Stück zu zweit in einer gekürzten Version des Originals aufgeführt und die Aspekte des Originals werden aufgearbeitet.

Anna Chiedza Spörri

Anna ist seit über 10 Jahren aktiv in der Schweizer Tanzszene. Angefangen hat sie mit Hip-Hop, House und Ragga und entwickelte diese Stile alle ausgiebig weiter. 2013 absolvierte sie in New York an der Peri Dance Schule ein internationales Studenten Programm. Sie hat verschiedene Tanzgruppen mitgegründet und fördert vor allem junge Frauen, sich durch Tanz selbst zu «empowern». Sie ist auch Mitgründerin des Events «Limelight», welches jungen Choreograf*innen in der Schweiz eine Plattform bietet, ihre Arbeiten einem breiten Publikum zu zeigen. Im 2017 und 2018 wurde sie eingeladen, in Los Angeles das Intensive Trainingsprogramm der renommierten Choreografin Rhapsody James zu absolvieren. Wieder in der Schweiz, entschied sie sich, ihr Training weiter umzusetzen, und choreografierte Anfang 2019 zwei abendfüllende Stücke, welche in Bern am Bestival, im Tojo Theater und später dann in der Dampfzentrale und im Theater Basel aufgeführt wurden. Im letzten Jahr hat sie sich auch in London etabliert und arbeitet zwischen Bern und London als Tänzerin, Choreografin und Direktorin.

Sophie Gerber

Sophie hat letztes Jahr das fünfjährige Sport-Gymnasium mit dem Schwerpunkt Tanz abgeschlossen. Sie hat währenddessen intensiv getanzt und sich in diversen Stilen weitergebildet. Unter anderem in Hip-Hop, Jazz, Contemporary, Fusion und Modern. Als Fünfjährige hat sie an der Berner Tanzschule New Dance Academy mit dem Tanzen angefangen. Mittlerweile gibt sie diverse Stellvertretungen in der Region Bern und hat an der New Dance Academy ihre eigene Stunde, meist Hip-Hop und Jazz. Seit zwei Jahren ist sie aktiv als professionelle Tänzerin überall in der Schweiz unterwegs und hat schon in diversen Produktionen mitgetanzt. Seit September 2020 absolviert sie in Zürich die Höhere Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz.