WACHSTUMS

Erneut steckt die Weltwirtschaft in einer globalen Krise. Das Karussell dreht sich immer schneller, die Häufigkeit der Krisen nimmt zu: Nach der Finanz- und Bankenkrise vor drei Jahren droht nun die Eurokrise die globale Wirtschaft in den Abgrund zu ziehen. Regierungen werden abgesetzt und mit Technokraten aus dem
Bankenwesen ersetzt, doch die Lösungsansätze der Mächtigen bleiben dieselben.

WAHNSINN

Das oberste Ziel bleibt die Steigerung des Wirtschaftswachstums. Damit soll Arbeitslosigkeit bekämpft, mehr produziert und konsumiert werden. Seit ein paar Jahren wird dieses Dogma von einer wachsenden Anzahl Basisorganisationen, Bewegungen und Intellektuellen kritisiert, die für eine bedarfsorientierte, solidarische Ökonomie einstehen, für ein Leben in Würde und Wohlstand für alle, ohne unendliches Wirtschaftswachstum und ökologische Katastrophen. Forderungen, die in den letzten Monaten auch vermehrt auf den öffentlichen Plätzen von Kairo, New York, Madrid usw. ihren Ausdruck fanden und die Hoffnung nähren, dass der Homo Oeconomicus, wie er sich jährlich am WEF in Davos herumtreibt, ein Auslaufmodell ist.

LOS

Mit zahlreichen Workshops, Film- und Diskussionsveranstaltungen will die 12. Ausgabe der Tour de Lorraine eine Plattform bieten, um die Konzepte der Wachstumskritik und die Visionen einer Postwachstumsgesellschaft kennenzulernen und weiter zu diskutieren.

WERDEN

Wie gewohnt steigt dann am Samstagabend das grosse Fest in diversen Lokalen dies- und jenseits der Lorrainebrücke mit vielen Konzerten und DJs. Der gesamte Erlös der Tour de Lorraine wird für Kampagnen und Projekte verwendet, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen.

 

 

PROGRAMMÜBERSICHT

FREITAG,20.01.12

SAMSTAG,21.01.12

CAFÉ KAIRO

ohne Anmeldung; Kollekte

19.30h infoveranstaltung und diskussion

Die Weltwirtschaftskrise – Konsequenzen und Perspektiven

KINO IN DER REITSCHULE

ab 20.00h 3 filme

CH-Premiere
Die Ökonomie des Glücks

In Transition 1.0 – von der Ölabhängigkeit zu lokaler Widerstandsfähigkeit

Kaufen für die Müllhalde

TURNHALLE IM PROGR

ohne Anmeldung; Kollekte

13.00h Workshops Block 1

6 Workshops parallel

15.30h Workshops Block 2

6 Workshops parallel

TOJO THEATER REITSCHULE

20:00h - infoveranstaltung und diskussion

Welche wirtschaftliche Entwicklung für Nordafrika?

KINO IN DER REITSCHULE

ab 20:30h filme

CH-Premiere
Die Ökonomie des Glücks

In Transition 1.0 – von der Ölabhängigkeit zu lokaler Widerstandsfähigkeit

Kaufen für die Müllhalde

IN 17 VERANSTALTUNGSORTEN

kassenöffnung 19:00h

Konzerte und Partys

Kein Vorverkauf! Tickets gibts ausschliesslich bei der Turnhalle im Progr, in der Reitschule und beim Quartierhof in der Lorraine (neben Café Kairo). Kassenöffnung: 19:00h 

DruckenDrucken
Valid XHTML 1.0 und Valid CSS 2