TdL17 #TanzenGegenTiSA

Restaurant O Bolles, Bollwerk 35

22.30 Strictly Commercial (Surprise-Covers, Bern)

Aktuelle Hits sind beliebt, Evergreens werden rauf und runter gespielt, neue Covers braucht die Welt. Die Zeit ist reif für Strictly Commercial – eine frische Brise in der Konzertlandschaft. Mit einem Repertoire aus aktuellen Songs und den Radiohits der 90er sprechen sie ein junggebliebenes, partydurstiges Publikum an.

Die fünf Musizierenden verstehen es, Hits, die sonst so nebenbei aus dem Radio daherplätschern, nach Strictly-Commercial-Regeln locker-flockig aufzumischen. Mit frechen, rammligen Beats und viel Druck der Gitarrenmänner brachte die Band schon manchen müden Haufen zum Springen. Ob ein Grossbühnen-Gig oder eine mit Koffer-Amp und Steh-Drum zu spielende Wohnzimmerparty: Strictly Commercial wissen einzuheizen und mitzureissen!

Bei allem breitbeinigen Geschrummel, Stampfen, Brettern und Krachen bleibt der akustische Mittelpunkt wie auch Blickfang der Combo die gerade mal 20 Jahre junge Linda Hofmann. Mit fundierter Technik, viel Herzblut und einer äusserst charmanten Schüchternheit erobert sie die Herzen im Sturm. Zwar in allen Genres zuhause, verkörpert sie vor allem in schmetternden Sopranlagen echte Weltklasse. Zusammen mit den vier routinierten Mitmusikern wird so jedes Konzert von Strictly Commercial zum akustischen Freudenereignis.

01.00 Piccolo Teatro Morelli „Die Weihnachtsgeschichte“

"Ei, trotz allem Witz und Zynismu, besinnliches und ergreifendes Kasperlitheater für Erwachsene" (Zitat eines Zuschauers). Marco Morelli bringt sein „Figurentheater für abgeklärte Alte & aufgeklärte Junge“ auf die Bühne im O Bolles.

Wer kennt sie nicht, die Weihnachtsgeschichte?
 Die beschwerliche Reise nach Bethlehem bei Bümpliz, die mühsame Suche nach einem Hotelzimmer, das Einquartieren im Stall, die Geburt Jesu, die drei Weisen aus dem Morgenland, Gabriels Verkünden bei den Hirten, die Flucht nach Ostermundigen ins Exil und der brutale Kindermord von Jerusalem. Und was macht Yassir Arafat in dieser illustren Gesellschaft? Er gehört so wenig zum Krippenspiel wie der Kasperli als Moderator oder Morelli selbst, wenn er als Intendant ins Geschehen eingreift. Theater im Theater im Theater.