TdL17 #TanzenGegenTiSA

Tour de Lorraine 2010: Alternativen säen!

Die letzten 9 Ausgaben der Tour de Lorraine haben das jeweils in der Folgewoche in Davos stattfindende WEF – World Economic Forum, resp. die dort vertretenen Firmen und Politiker thematisiert, herrschende Verhältnisse angeprangert und Missstände aufgezeigt. So wurden in vergangenen Jahren beispielsweise die Praktiken der Pharma-Industrie beleuchtet und auch der Nahrungsmittelmulti Nestlé wurde kritisch hinterfragt.

Zur 10. Ausgabe legen wir den Fokus auf real existierende politische,  wirtschaftliche und gesellschaftliche Alternativen zur vorherrschenden  Logik der Profitmaximierung und des Warenfetischismus. Obwohl es im Grossen derzeit nicht möglich ist, sich ausserhalb des kapitalistischen  Systems zu bewegen, gibt es zahlreiche Ansätze und Projekte, die dies  anstreben und im Kleinen umsetzen. Wir wollen aufzeigen, dass es nicht nur möglich ist, nach anderen Grundsätzen zu leben und zu arbeiten, sondern dass es auch absolut notwendig ist, um zu verhindern, dass unsere Lebensgrundlage nachhaltig zerstört wird.

Es gibt viele Ansätze, durch die wir Grundlagen lernen und säen  können, wie eine nicht-kapitalistische, emanzipatorische Gesellschaft  funktionieren könnte. Von der Vertragslandwirtschaft über  Zeittauschbörsen über alternatives Radio bis hin zu in Kommunen  organisiertes, gemeinsames Leben und Arbeiten, autonomen Schulen und  durch die OpenSource Software inspirierte Peer Ökonomie. Nach den  gleichen Grundsätzen kann auch am Arbeitsplatz in einem Grosskonzern  für mehr Mitsprache und Autonomie gekämpft werden.

Programm

Donnerstag, 21. Januar - 19 Uhr - Aula der GIBB (Lorrainestrasse 1)

Seeland statt Neuseeland

 Die 10. Tour de Lorraine startet mit einer Alternative: Vertragslandwirtschaft.

Gezeigt wird Nicole Petitpierres Dokumentarfilm „Au coeur de la proximité“ über Vertragslandwirtschaft in der Westschweiz. Vorgestellt wird auch der neu gegründete Verein soliTerre   Vertragslandwirtschaft Bern.

Samstag, 23. Januar - ab 11 Uhr bis 17h - Frauenraum der Reitschule

Alternativenmärit mit Brunch

Ein gemütlicher Brunch mit der Möglichkeit viele verschiedene alternative Projekte und Gruppen kennen zu lernen.

Samstag, 23. Januar - 14 Uhr und 16 Uhr - Treffpunkt Frauenraum

Workshops zu verschiedenen Projekten

Die Workshops finden in der Reitschule und im Bollwerk statt. Treffpunkt ist der Frauenraum in der Reitschule. Dort wird entschieden welche Workshops wo stattfinden.

anschliessend um 18 Uhr:

Welche Alternativen wurden gesät? Berichte aus den verschiedenen Workshops im Tojo Theater Reitschule

 Samstag, 23. Januar - ab19h - 10 Lokale in und um die Lorraine

Konzerte, Kino, Party

In über 10 Lokalen in der Lorraine und in der Innenstadt gibts ein bundes Programm mit Kino, Konzerten und Partys.

Sonntag, 24. Januar - 5h - Sous le Pont

Katerfrühstück

Für alle die so lange durchhalten gibts um 5 etwas feines für den Magen und eine musikalische Überraschung.

Das andere Davos

Die Tour de Lorraine empfiehlt:

Gleich in der Woche nach der Tour de Lorraine findet am Freitag und Samstag, 29. und 30. Januar in Basel die 10. Ausgabe des anderen Davos statt.

"Widerstand zeichnet Konturen einer anderen Welt"

Weitere Informationen: www.otherdavos.net

Zur Tour de Lorraine 10
haben wir ein Antidot-inclu
publiziert. Die Inhalte sind
absolut lesenswert und
die Zeitung kann hier
als PDF heruntergeladen
werden.