TdL17 #TanzenGegenTiSA

Stadtrundgänge

Auf den Spuren Berns kolonialer Vergangenheit

Mittwoch, 18. Januar – 17.00  18.30 Uhr

Freitag, 20. Januar – 17.00  18.30  Uhr

Samstag, 21. Januar –  16.00  17.30 Uhr

Treffpunkt ist jeweils der Münsterplatz

Kollekte – Richtpreis 10.-

Alternativer Stadtrundgang von Cooperaxion

Bis in die Gegenwart sind Europa und die Schweiz von Kultur und Wirtschaft vergangener Jahrhunderte geprägt: Investitionen in die Sklaverei, Schweizer Söldner in Kolonialdiensten und Völkerschauen in Zoologischen Gärten haben ihre Spuren hinterlassen. Verstrickungen mit Sklaverei und Kolonialismus sind auch in der Schweiz und in Bern sichtbar, im öffentlichen Bewusstsein jedoch kaum präsent. 

Der alternative Stadtrundgang begibt sich auf Spurensuche durch Berns koloniale Vergangenheit und erzählt Geschichte und Geschichten rund um Sklaverei, rassistische Stereotypen, erfundene Identitäten und schweizerische Verflechtungen. 

Eine Reise um die Erde in 60 Minuten

Donnerstag, 19. Januar  17.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, 22. Januar  16.00 – 17.00 Uhr

Treffpunkt: Vor dem Q-Laden, Quartierhof 1

Kollekte – Richtpreis 10.-

Stadtrundgang von Konsum global

Ein Spaziergang durch die Lorraine führt die Teilnehmenden auf eine Tour rund um den Globus. Wir begleiten die Reise einer Jeans oder sind bei der Geburt eines Handys in den Bergwerken Afrikas bis zu dessen Tod in Asien dabei. An zwei bis drei thematischen Stationen entdecken wir die Zusammenhänge unserer globalisierten Welt und diskutieren Alternativen, wie jeder und jede durch bewussten Konsum etwas verändern kann. Interaktive Methoden wie Rollenspiele und Diskussionen machen den Stadtrundgang zu einem Erlebnis.

Die Tour wird von KonsumGlobal (www.konsumglobal.ch) angeboten. Diese bieten Führungen für Schulklassen und andere Gruppen an. Die Botschaft: Wenn man etwas kauft, unterstützt man auch die Geschichte dahinter.