TdL17 #TanzenGegenTiSA

Gib8 vor Nazis und Nationalisten!

Die OrganisatorInnen des Strassenfestival gegen G8 in der Berner Lorraine setzen sich ein für eine solidarische freie Gesellschaft ohne Unterdrückung und Krieg. Wir sehen uns als Teil der globalisierungskritischen Bewegung, die in Deutschland zum Protest gegen den G8-Gipfel aufruft und distanzieren uns mit aller Deutlichkeit vor rechten, nationalistischen und rechtsextremen Gruppierungen, die gegen den G8-Gipfel protestieren wollen.

Gib8 - Strassenfestival gegen G8

Der Verein Tour de Lorraine organisiert am 5. Mai 2007 ein grosses Strassenfest in der Lorraine mit einem vielseitigen kulturellen und politischen Programm. Das Gib8 Strassenfestival will auf das bevorstehende G8-Gipfeltreffen im norddeutschen Heiligendamm aufmerksam machen, das vom 6.-8. Juni stattfindet.
Das Gib8 Strassenfestival sehen wir als Beitrag zu den Protesten. Neben dem Musikprogramm auf zwei Bühnen, gibt es auch Podiumsdiskussionen, Filme, diverse Infostände, eine Verkaufsstelle für Tickets für den Sonderzug zur Grossdemonstration in Rostock, ein Platz zum Transparente malen, eine Kinderspielecke und Essen und Trinken.

Infos zu G8:

Programm

Samstag, 5. Mai 2007, ab 14 Uhr, Lorraine, Bern

Bühne Sous le Pont (Schulweg, hinter BZ):

15.00 Reverend Beat-Man Surreal (Gospel Raw Folk Blues Trash)
16.45 Bum Shankar (Hard Ragga Orgasmic Grooves)
18.30  Thee Irma & Louise (Surf/Garage-rock'n'roll)
20.30  Roy & The Devil's Motorcycle (Psychedelic Country-Blues)

Bühne Säximo (Lorrainestrasse, Höhe Du Nord)

16.30 Topfchopf (Politrap)
18.00 Prosaik (Strassäräp)
19.30 Gaugehill (Berner HipHop)
21.00 Baze (HipHop unplugged)

Bühne Serini (überdacht), Lorrainestrasse 27  (neben LoLa)

14.00 Uhr

Einleitung: inhaltliche und praktische Überlegungen der G8 Mobilisierung nach Heiligendamm 2007.

15.00 Uhr: Podium I:

Was tun gegen die zunehmende Prekarisierung der Lebensverhältnisse durch die Globalisierung des Kapitals?

  • Marei Pelzer (Pro Asyl, Frankfurt) "Flüchtlinge in Deutschland"
  • Holger Schatz (UNIA, Basel) "Ausschluss wovon? Über Fallstricke der Kritik sozialer Ausgrenzung"
  • Sarah Schilliger (attac Zürich), "Billig, prekär, rechtlos: Illegalisierte migrantische Arbeitskräfte in der Schweiz"
  • Bernd Winter (Soziologe, Freiburg) "Gesellschaftliche Produktion von Rassismus"
  • Moderation: Frank Winter (attac Basel)
    Organisiert von attac Basel

17.30 Uhr: Podium II:

Globaler Militarismus und die Schweiz

Infoveranstaltung von AktivistInnen der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA mit anschliessender Diskussion
Organisiert von der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA

19.30 Uhr: Podium III:

Oaxaca -- Stimmen aus der südmexikanischen Protestbewegung

Mit Alejandro Cruz Lopez (Indigenenorganisation OIDHO) Der Aufstand in Oaxaca und die indigene Bevölkerung

Organisiert von medico international schweiz, Solifonds und Direkte Solidarität mit Chiapas

22.00 Uhr: Film:
The Yes Men, USA 2004, von Chris Smith, Dan Ollman, Sarah Price, 82 min. Ov/d


Volo Gemeinschaftsraum, Lorrainestrasse 15, (Neben Mythos Weinbar) ab 15.30 Uhr:
Infopunkt zu den Euromärschen gegen Prekarisierung und Verkauf der Tickets für den Sonderzug Bern - Rostock.

Diverse Essens- und Infostände
Glon & Cru Clownerie
Spiel und Spass für grosse und kleine Kinder im GIBB-Pärkli
Live Übertragung auf Radio Rabe (95,6 MhZ oder Livestram auf www.rabe.ch)