TdL16 #refugeeswelcome

Graffiti, Scheibenstrasse 56

Doors 20:00h

Insanity Alert (A / Innsbruck)

21:00h

Crossover-Thrash-Metal-Skate-Punk

Insanity Alert aus dem Tirol gibt es zwar erst seit 2011 doch bereits mit ihrem Debutalbum sorgen die vier Musiker für Furore, durchgehend positive Kritiken und hinterlassen wo sie auftauchen eine begeisterte Fangemeinde.

Insanity Alert stehen in der Tradition amerikanischer Crossover/Thrash Bands wie Municipial Waste, Suicidal Tendencies oder D.R.I, haben jedoch schon in kurzer Zeit ihren eigenen, charakteristischen Stil entwickelt.

Live geht bei Insanity Alert die Post so richtig ab. Angetrieben vom Frontmann, der wie ein Verrückter umherhüpft und ins Mikorofon schreit, breitet sich der hochexplosive Sound aus, um alles in Schutt und Asche zu legen.

Ganz untypisch für Bands des Metalgenres sorgen Insanity Alert mit einer unheimlich unterhaltsamen Livedarbietung für Spass- und Partygarantie ab der ersten Sekunde. Noch selten war gute Laune so melodiös und Musik so ansteckend.

Hier kommt jede(r) auf seine Kosten. Egal ob Skater, Thrash Metalhead oder Hardcore Punk Kid: Insanity Alert zieht sie alle in ihren Bann. Spätestens bei der Iron Maiden Parodie “Run to the Pit” gibt es kein Halten mehr. So klingt Crossover, so klingen Party und Moshpit!

“Run to the pit, mosh for your life, thrash harder! Glorious we’ll rise!”

100 Blumen (DE / Düsseldorf)

23:00h

Industrial-Elektro-Punk'n-Bass

100 Blumen aus Düsseldorf existieren seit ungefähr 10 Jahren. Handelte es sich in den frühen Zeiten noch um ein Soloprojekt, das sich soundmässig am Power-Noise orientierte, erhielten über die Jahre mehr und mehr instrumentale Elemente Einzug: Aus 100 Blumen wird eine Band mit Gitarre und Schlagzeug; Rhythmic-Noise und Elektro werden mit Einflüssen von Punk und Harcore-Punk versehen. Dabei herausgekommen ist treibender Elektro-Punk. Mal düsterer, mal spassiger, mal punkiger, mal elektronischer, mal schneller, mal langsamer.

Hymnenartige Songs werden durch das treibende Schlagzeug überrollt und durch Elektro-Crust Bomben attackiert, um kurz darauf von einem wütenden und gewaltigen Drum´n´Bass Gewitter endgültig zerstört zu werden.

Live Konzerte dieser Band sind energiegeladen, unterhaltsam und berühmtberüchtigt dafür eine begeisterte 100-Blumenbewegung zurück zu lassen.

Ein bunter Strauss aus 100 Blumen, bei dem für jede(n) was dabei ist. Punk, Elektro, Drum´n´Bass, Industrial: Rosen, Nelken, Narzissen und Orchideen.

“Songs about emotions while living in a surveillance society”