Tour de Lorraine 2015

Mit Dubstep und Posaune ist die 15. Tour de Lorraine Sonntag Morgen beim Katerfrühstück erfolgreich zu Ende gegangen. Gegen 450 Interessierte haben die inhaltlichen Veranstaltungen besucht. An der Lancierung der Alternativwährung Bonobo, an Workshops und Simulationsspielen wurde das Geldsystem in der Krise, Handlungsmöglichkeiten und Alternativen, unter anderem auch mit Gästen aus Deutschland und Spanien diskutiert.

Die Soliparty am Samstag Abend wurde von 3'500 Personen besucht. Die Konzerte in den 15 Lokalen deckten eine breite musikalische Palette ab. Auf den Strassen und in den Beizen war die Stimmung super.

Zeitgleich mit der Tour de Lorraine fand auf der Schützenmatte ein gut besuchtes Anti-WEF-Fest statt. Gut, dass das WEF hier explizit thematisiert wurde. Widerstand ist nötig.

Alternativwährung Bonobo lanciert

Die Besuchenden haben mit ihrem Eintritt einen 5 Bonobo-Schein erhalten. Die neue Alternativwährung Bonobo wurde bereits im Vorfeld zur Tour de Lorraine breit wahrgenommen. Ziel war es eine Diskussion um Alternativen zum aktuellen, wachstumstreibenden Geldsystem zu lancieren. Der Bonobo wurde auch im nächtlichen Schneegestöber heiss diskutiert.

Bereits vor der Tour de Lorraine entschlossen sich etliche Betriebe das neue Zahlungsmittel zu akzeptieren. In den nächsten Wochen stossen bestimmt noch weitere dazu. Auf jeden Fall wird man in nächster Zeit sicher noch Einiges vom Bonobo hören.

Ab Montag, 26. Januar, können nun jeweils am Vormittag im Q-Laden Franken in Bonobo umgetauscht werden. Die weiteren Scheine werden im Lauf der nächsten Woche in Umlauf gebracht.

Danke !

Grossen Dank an die Autonome Schule Denk:Mal. Zum zweiten Mal konnten wir die Workshops am Samstag Nachmittag im Denk:Mal durchführen. Das Holzlabor war der perfekte Rahmen für die Bonobo-Lancierung, auch hier ein Merci. Unser Medienpartner Radio RaBe hat uns mit vielen inhaltlichen Beiträgen zum Thema Geld durch die Woche begleitet und als krönenden Abschluss den Samstag Abend live übertragen.

Wie immer wurde sehr viel ehrenamtliche Arbeit geleistet:
150 Helfer_innen haben Kassen- und Eingangsschichten übernommen, mehrere Kollektive haben Teile des Programms organisiert. Zudem verzichteten einige der Bands auf einen Teil ihrer Gage.
Durch diese ehrenamtliche Arbeit und die zahlreichen Besucher_innen kann die Tour de Lorraine auch 2015 wieder viele Projekte und Kampagnen unterstützen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch den Tour de Lorraine Beizen, welche die Inhalte immer solidarisch mittragen.

Die 16. Tour de Lorraine findet am Samstag, 23. Januar 2016 statt.

Das Programm der Tour de Lorraine 2015 im Überblick

Das Programmheft...

mit Infos zur Tour, zu allen Veranstaltungen und einem Übersichtsplan. Herunterladen und herausfinden wie die tolle Band an der Tour nochmal geheissen hatte...

TdL14

Um die Tour de Lorraine im Januar 2014 hat die sich neu formierte Gruppe «Hier baut das Quartier» ein Böxli auf die Brache am Centralweg in der Lorraine gebaut.

Das Böxli ist nun nach einem mehrmonatigen Ausflug nach Luzern zurück. Als Symbol des Kampfs gegen das städtische Bauprojekt Baumzimmer steht das Böxli allen Interessierten zur Nutzung zur Verfügung.

Infos gibt es auf Facebook.