Workshop Block 2 - 15.30h - 17:30h
Die europäische Schuldenkrise

Um die Entwicklung der europäischen Schuldenkrise zu verstehen, muss eine kritische Öffentlichkeit lernen, ökonomische und finanzielle Prozesse zu verstehen. Was sind eigentlich Staatsschulden, wie funktioniert der Schuldenmarkt, was sind noch tragfähige Schulden und wann ist ein Land (praktisch) insolvent? Wie können  ökonomische und finanzielle Prozesse verstehbar werden? Und wie können wir uns dieses Wissen aneignen? Das Wissen über die Krise wird von Institutionen und Expert_innen produziert, deren Interessen Einfluss darauf haben, welche Entscheidungsspielräume betrachtet und welche ignoriert werden. Die Verbindung von Macht und Wissen ist zu beachten und eine kritische Auseinandersetzung mit Expertentum ist erforderlich: Wo gibt es Spielräume für politische Entscheidungen, wo bisher nur Sachzwänge geltend gemacht wurden? Wo beginnen Möglichkeiten politischer Auseinandersetzung und Gestaltung in Krisensituationen?

Dr. des. Leon Wansleben arbeitet an der Universität Luzern. Seine Forschungsschwerpunkte sind Wirtschaftssoziologie, Wissenschaftssoziologie, Soziologische Theorie und Kulturtheorie.

DruckenDrucken
Valid XHTML 1.0 und Valid CSS 2